MENÜ

Über uns

50 Jahre Bauunternehmen Roller Bau in Oberreichenbach

Seit 50 Jahren steht die Firma Roller Bau für erstklassigen Service rund ums Bauen.

 

Nach seiner Ausbildung zum Maurer, legte Firmengründer Walter Roller den Grundstein für ein erfolgreiches Unternehmen. Nach seiner Meisterprüfung gründete er 1964 das Bauunternehmen Roller. Er begann den Betrieb mit nur einem Mitarbeiter. Seine Frau Else war für die Buchhaltung zuständig.

Damals standen nur wenige Maschinen zur Verfügung, die meisten Arbeiten mussten mit der Hand erledigt werden.

In den darauf folgenden Jahren vergrößerte sich der Betrieb um ein Mehrfaches. 1974 errichtete Walter Roller neben dem Wohnhaus eine Werkstatt, sowie eine Lagerhalle. Im Laufe der Jahre, auch nicht zuletzt durch die gute Auftragslage, konnte der Maschinen- und Fuhrpark vergrößert werden.

Durch den Einsatz neuer Maschinen und Gerätschaften, konnte das Arbeiten erleichtert und die Arbeitstätigkeiten verändert werden. Der Betrieb wurde flexibler, es konnten nun auch Arbeiten im Hoch- und Tiefbau ausgeführt werden.
40 Jahre lang hat Walter Roller und seine Frau Else den Betrieb mit viel Fleiß und Schaffenskraft voran gebracht. Er ging im Jahre 2004 in den wohlverdienten Ruhestand und durfte sich 2013 über den „goldenen Meisterbrief“ freuen.

Am 01.04.2004 übernahm sein zweiter Sohn Jürgen den Betrieb. Jürgen Roller hat 1986 die Maurerlehre im väterlichen Betrieb absolviert. Er erwarb 1995 den Meisterbrief und den Titel als staatlich geprüfter Bautechniker.
Mit dem selben Fleiß und Engagement führt Jürgen Roller den Betrieb weiter. Auch er wird von seiner Frau Sandra im Büro tatkräftig unterstütz. Seine beiden Söhne Marco und Jannick sind ihm so manches Mal auch schon eine Hilfe.

Das Unternehmen verfügt derzeit über 9 Mitarbeiter, wovon die meisten schon lange Jahre im Betrieb tätig sind.
Eugen Rentschler (40 Jahre), Klaus Roller (26 Jahre), Werner Brose (24 Jahre), Pierre Riedel (10 Jahre).

In den vergangenen 10 Jahren hat das Unternehmen auch einige Lehrlinge ausgebildet, darunter gab es Kammersieger, sowie einen Landessieger und 8. Bundessieger.

In Zukunft ist eine Umsiedlung des Betriebes in das neue Gewerbegebiet „Würzbacher Kreuz“ geplant. Bereits im Jahre 2012 hat die Firma dort einen Bauplatz erworben.